Der Ort

Die Festungsstadt Dömitz im Süden Mecklenburgs ist ein Ort mit sichtbarer Geschichte im ursprünglichen noch unverbrauchten Charme an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wendland.

Angelehnt an Europas größte Binnenwanderdüne mit ihrer sehenswerten Flora bettet sich Dömitz in die wunderbare Landschaft der Elbe, Elde und Löcknitz, mit Auenwiesen und Wäldern ein.

Atmosphärische Stadtansichten und landschaftliche Vielfalt bieten zahlreiche Motive für das Malen und Zeichnen im Freien und lassen Dömitz zu einem perfekten Ort werden, um kreatives Schaffen, Kulturerlebnis und Erholung miteinander zu verknüpfen.

Der Kurs vom 15. bis 19. August

In kreativer Atmosphäre werden Sie unter der Leitung der erfahrenen Kunstdozenten schrittweise in die Landschaftsmalerei eingeführt.

Ob Anfänger*in oder oder Fortgeschrittene/r – jede/r Teilnehmer*in wird individuell gefördert.

Mit Stift und Pinsel beobachten wir verschiedene Naturstimmungen und zeichnen und malen Himmel, Bäume, Wasser und Architektur .

Bei der experimentellen Arbeit mit diversen Zeichen- und Malmaterialien wie Bleistift, Kohle, Pastell oder Aquarell lernen Sie viele wichtige gestalterische Grundlagen und reizvolle Ausdruckstechniken: Perspektive und Tiefenwirkung, Bildaufbau und Format, Malweisen und Farbkomposition, Licht und Schatten, Form und Struktur.

Beim Skizzieren im Freien entstehen viele ausdrucksvolle Landschaftsbilder, die am letzten Kurstag bei einer kleinen gemeinsamen Abschlussausstellung präsentiert und besprochen werden.

Arbeitsmaterial

Klapphocker, feste Mappe

Folgende Materialien können mitgebracht und im Kurs nach Interesse ausprobiert werden:

Zeichnen:

Zeichenblock DIN A4 oder A3 (Papier ab 100g), Bleistifte 2B – 6B, Radiergummi, Knetradiergummi, Zeichenkohle oder Kohlestifte, Fineliner

Pastellmalerei:

Soft-Pastellkreiden-Set (z. B. von Rembrandt, Koh-I-Noor, Jaxell, Sennelier, Schminke, oder anderen Herstellern), strukturiertes Zeichenpapier ab 100g weiß oder getönt oder spezielles Pastellpapier

Aquarellmalerei:

Aquarellkasten mit Grundfarben und einer Plastik- oder Metallpalette

(z. B. von Schminke, Lukas, Winsor&Newton, Sennelier, White Nights oder anderen Herstellern), runde Aquarellpinsel groß und klein z.B. Nr. 2, 6 und 16/26 oder ähnliches, Aquarellmalblock ab 300 g/qm in einer Wunschgröße zwischen A4 und A3 (damit sich das Papier im nassen Zustand nicht wellt empfehlen wir Aquarellblöcke mit vierseitig geleimtem Papier), alternativ Kreppband oder Klammern, um das Papier zu befestigen.

Kursleitung

Alexander Rudy, Leiter und Dozent der Freien Kunstschule Köln, freischaffender Künstler begleitend: Petra Kraft, Absolventin der Freien Kunstschule Köln, freischaffende Künstlerin

Kursaufbau 15. bis 19. August

Mo : 10.00 Uhr – 13.00 Uhr 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Die: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Mi : 10.00 Uhr – 13.00 Uhr Exkursion

Do: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr 15.00 Uhr – 17.00 Uhr

Fr: 10.00 Uhr – 13.00 Uhr 13.30 Uhr Aufbau ,

18.00 Uhr Vernissage

In der Mittagspause gibt es in unserem Atelier oder vor Ort einen Imbiss.

Bei Regenwetter können wir im Atelier arbeiten

Kursgebühren 540,00 €

darin enthalten: Kursgebühr , Mittagsimbiss, Vernissage

Die Exkursion ist ein zusätzliches freiwilliges Angebot zur Erkundung der Umgebung entweder vom Wasser aus oder zu Fuß während einer Führung durch das Biosphärenreservat, das individuell gebucht werden kann.

Der Kurs findet statt ab einer Kursgröße von 6 Teilnehmern und ist auf 12 Teilnehmer begrenzt.

Unterkünfte

Da Dömitz ein interessantes Ziel auf dem Elberadweg und dem „Grünen Band“ ist, stehen in unmittelbarer Umgebung verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie Radlerpensionen, Hotels oder auch einen Campingplatz, die individuell gebucht werden können.

Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Die Anmeldung für die Kurse erfolgt schriftlich per Post oder per E-Mail (Scan mit Unterschrift) mit dem Anmeldeformular. Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Hausordnung der Kursorte anerkannt. Der Anspruch auf einen Kursplatz beginnt erst bei Begleichung der Kursgebühr vor Kursbeginn. Anmeldungen werden nur vollständig und in der Reihenfolge des Eingangs der Gebühr bearbeitet. Sofern die maximale Teilnehmerzahl erreicht ist, besteht kein Anspruch auf Kursteilnahme. Nach Eingang der Kursgebühr erhalten sie von uns eine Teilnahmebestätigung per Post oder e-mail.

Zahlungsbedingungen und Teilnahme

Die Kursgebühr ist bargeldlos (per Überweisung) auf folgendes Konto zu überweisen.

Volksbank Euskirchen, IBAN: DE65 3826 0082 6605 8310 18 Verwendungszweck : Sommerakademie 22.

Wir bitten um Verständnis, dass eine Mindestanzahl an Anmeldungen erreicht werden muss (in der Regel sechs) und bestimmte Höchstteilnehmerzahlen nicht überschritten werden können.

Rücktritt durch Sommerakademie Atelier Kraft

Der Organisator der Sommerakademie kann bei mangelnder Beteiligung oder aus Gründen höherer Gewalt den Kurs streichen bzw. abbrechen. In diesen Fällen werden die Kursgebühren in voller Höhe bzw. bei abgebrochenen Kursen anteilig erstattet. Bei Ausfall eines/r Kursleiters/-in ist der Organisator berechtigt einen gleichwertigen Ersatz zu stellen.

Rücktritt durch Teilnehmer/-in

Rücktrittserklärungen benötigen der Schriftform und sind nur bis 30 Tage vor Beginn der Sommerakademie möglich. In diesem Fall wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 40,00 € fällig. Bei kurzfristigeren Abmeldungen wird die Kursgebühr fällig, sofern der Kurs nicht mit auf der Warteliste vermerkten Interessent*innen besetzt werden kann. Danach oder bei Rücktritt während des Kurses kann keine Kostenerstattung erfolgen.

Verhalten während der Sommerakademie

Die Teilnehmer*innen der Sommerakademie unterliegen einer Sorgfaltspflicht. Sie verpflichten sich, die Einrichtungen und Werkzeuge sorgsam zu behandeln und eventuelle Schäden an Einrichtungen oder Werkzeugen unverzüglich der Kursleitung zu melden. Bei vorsätzlichen oder grob fahrlässig entstandenen Beschädigungen kann Ersatz vom Verursacher verlangt werden.

Unfallversicherung und Haftung

Während des Kurses und der im Rahmen des Kurses durchgeführten Exkursionen und Veranstaltungen sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht unfallversichert. Der Organisator haftet nicht für abhanden gekommene Gegenstände jeglicher Art. Ausführungen und Auskünfte der Kursleitenden dienen ausschließlich der unmittelbar Kursdurchführung oder Veranstaltung, aus ihnen können keine Haftungsansprüche abgeleitet werden. Die Kursteilnehmer*innen sind verpflichtet , im Falle einer Störung oder eine Unglücksfalls alles ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung des Schadens oder der Störung beizutragen. Die Haftung des Organisatoren beschränkt sich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz.

Gültigkeit

Diese AGB sind mit Wirkung zum 1.8.2022 gültig, mündliche Nebenabsprachen bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Leitung der Sommerakademie. Die Wirksamkeit der AGB sind dabei in ihrer Gänze nicht berührt.

Gerichtsstand ist Ludwigslust